MARKTERSCHLIEßUNGSPROGramm FÜR KMU

23. – 27. September 2024

Veranstaltungsflyer

Delegationsbroschüre

ANMELDUNG

GESCHÄFTSANBAHNUNGSREISE GEORGIEN
Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) organisiert die Commit Project Partners GmbH in Kooperation mit der Deutschen Wirtschaftsvereinigung Georgien (DWV), der German Water Partnership e.V., dem Verband Beratener Ingenieure (VBI), und dem Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (OA) vom 23.-27.09.2024 eine Geschäftsanbahnungsreise nach Georgien zum Thema „Versorgungsinfrastruktur (Wasserkraft und Abwasser)“.

Marktchancen

Die georgische Regierung investiert stark in die Modernisierung und Erweiterung der Versorgungsinfrastruktur, darunter Wasser und Abwasserleitungen, Kläranlagen und Wasseraufbereitungsanlagen. Deutsche Firmen wie MACS Energy and Water GmbH, Emscher Wassertechnik GmbH Consulting und Posch & Partner GmbH sind bereits an verschiedenen Projekten beteiligt. Zusätzlich bietet der Bau von Wasserkraftwerken Chancen für deutsche Unternehmen, finanziert durch internationale Geberbanken.

Die Versorgungsinfrastruktur in Georgien variiert stark zwischen Stadt und Land. Während große Städte wie Tbilissi und Batumi eine gute Trinkwasserversorgung haben, gibt es im ländlichen Raum Einschränkungen. Die georgische Regierung plant Investitionen von etwa 3,1 Mrd. USD bis 2031, um die Wasserversorgung und Abwasserentsorgung zu verbessern. Ein Beispiel ist das von der KfW und der EU co-finanzierte Programm zur Wasser- und Abwasserentsorgung in der Region Adjara.

Die Modernisierung der Stromerzeugung ist ein weiterer Schwerpunkt. Georgien strebt bis 2033 an, seine technische Kapazität zur Stromerzeugung fast zu verdoppeln, hauptsächlich durch den Ausbau der Wasserkraft. Trotz einiger Verzögerungen, einschließlich der Einführung der georgischen Strombörse Genex, wird das Land voraussichtlich seine erneuerbaren Energiequellen weiter ausbauen. Allerdings haben Proteste und Umweltbedenken einige Wasserkraftprojekte vorübergehend ins Stocken gebracht, darunter die Wasserkraftwerke Namakhavani und Khudoni. Die Regierung plant, diese Projekte fortzusetzen und neue Wasserkraftkapazitäten bis 2026 auszubauen, um das Energiepotenzial des Landes voll auszuschöpfen.

Vorteile einer Teilnahme

Das fünftägige Programm der Geschäftsanbahnungsreise umfasst zahlreiche Elemente zum direkten Austausch und Networking mit georgischen Unternehmen und Fachexperten. Die deutschen Unternehmen erhalten einen realistischen und umfangreichen Einblick in georgische Bauindustrie und treffen gezielt akquirierte Unternehmen aus der Branche, die Kooperationen und Investitionen vorsehen und an einer Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen bzw. an Produkten deutscher Hersteller interessiert sind.

Programminhalte:

  • Ein im Voraus organisiertes Webinar exklusiv für die angemeldeten Unternehmen mit Überblick über Land, Markt und Handelsgewohnheiten sowie einer Übersicht über den Programmablauf. Die angemeldeten Unternehmen können an der Programmgestaltung mitwirken und ihren Input mit einbringen,
  • Zahlreiche Hintergrundinformationen zu den Geschäftschancen und zum Potenzial in Georgien, auch gesammelt in Form eines Handouts,
  • Briefing zur aktuellen Lage in Georgien (wirtschaftspolitische, geschäftspraktische und kulturelle Informationen),
  • Präsentationsveranstaltung mit B2B-Gesprchen: Möglichkeit, sich und die eigenen Produkte einem georgischen Fachpublikum vorzustellen und sich mit potenziellen Geschäfts- und Kooperationspartnern, Branchenakteuren und Fachexperten auszutauschen und mögliche Geschäfte/ Kooperationsfelder zu besprechen,
  • Individuelle Geschäftsgespräche im Unternehmen und bei Gruppenveranstaltungen (Networking, Präsentationsveranstaltung),
  • Hilfestellungen und Beratung beim Auf- und Ausbau von Geschäftskontakten und Kooperationen mit georgischen Unternehmen,
  • Networking-Veranstaltungen,
  • Behörden- und Unternehmensbesuche sowie Referenzbesichtigungen,
  • Bei Bedarf: Dolmetscherleistungen.

ZIELGRUPPE DEUTSCHLAND UND TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die Geschäftsanbahnungsreise ist eine projektbezogene Fördermaßnahme im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU, die sich an Unternehmen mit Sitz in Deutschland und insbesondere an KMU richtet. Der Eigenanteil der teilnehmenden Unternehmen beläuft sich je nach Unternehmensgröße auf 500,00 € bis 1.000,00 € (netto) zzgl. individueller Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten.

Melden Sie sich über das Kontaktformular oder via E-Mail unter m.tarrey@commit-group.com
Anmeldeschluss ist Sonntag, der 23. Juni 2024.

Anmeldung

Ihre Ansprechpartnerin

Commit Project Partners GmbH - Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen für internationale Geschäftsentwicklung in Berlin - www.commit-group.com

Mona Tarrey

Project Manager

+49 (0)30 206 1648-14
m.tarrey@commit-group.com

Sprachen: Deutsch, Englisch, Russisch, Schwedisch, Spanisch

Auftraggeber & Kooperationspartner